Clevercare

Bei der Entwicklung unserer Kollektionen achten wir stets auf Qualität, Komfort und verantwortungsvolles Design, um dir Kleidung zu bieten, die lange hält. Bei der
Herstellung sind wir uns der Auswirkungen auf die Umwelt bewusst und wissen, dass der Lebenszyklus eines Kleidungsstücks nicht endet, wenn es die Fabrik verlässt.
Allein die Wäsche macht etwa 30 % des Kohlenstoff-Fußabdrucks von Kleidung aus. Da kommst du also ins Spiel. Mit der richtigen Pflege sieht deine Kleidung
lange gut aus. So kommt das trendige Outfit gleich mit einem guten Gefühl. Mit ein paar einfachen Änderungen an deinen Waschgewohnheiten kannst du
Energie und Wasser sparen und so die Umweltauswirkungen reduzieren.

Auf jedem Pflegeetikett findest du das Clevercare-Symbol, das Logo für nachhaltige Textilpflege von GINETEX (der internationalen Vereinigung für
Textilpflegekennzeichnung). Mit dem Clevercare-Programm empfiehlt GINETEX einfache Möglichkeiten, die Lebensdauer deiner Kleidung zu verlängern und
gleichzeitig den Planeten zu schützen. Wenn du mehr Informationen möchtest, kannst du auf clevercare.info vorbeischauen.
Clever care
Um dir den Einstieg in eine neue Pflegeroutine zu erleichtern, haben wir hier fünf einfache Tipps für dich:

WENIGER WASCHEN

Studien zeigen, dass wir unsere Kleidung zu oft waschen. Der erste Schritt ist also, sich zu fragen, ob dein Kleidungsstück wirklich gewaschen werden muss. Flecken können durch eine punktuelle Fleckenreinigung entfernt werden, Kleidung kann durch Lüften oder Aufhängen in einem dampfenden Badezimmer aufgefrischt werden, oder eine einfache Handwäsche kann manchmal Wunder wirken. Wenn du dich entscheidest, weniger häufig zu waschen, sparst du Wasser und Energie. Und wenn es an der Zeit ist, deine Maschine zu beladen, achte darauf, dass es eine volle Ladung ist, vermeide es, zu enthusiastisch mit dem Waschmittel zu sein und wähle, wenn möglich, einen Eco-Modus.

DIE TEMPERATUR REDUZIEREN

Überprüfe immer die Pflegehinweise, wie du dein Kleidungsstück waschen und trocknen kannst. Auf dem Pflegeetikett ist die maximale Waschtemperatur angegeben, doch moderne Waschmaschinen und Waschmittel können deine Kleidung bei viel niedrigeren Temperaturen reinigen. Wenn du die Temperatur von 60 auf 30 Grad oder von warm auf kalt reduzierst, sparst du Energie und Ressourcen.

NATÜRLICH TROCKNEN

Lass deine Kleidung soweit möglich an der Luft trocknen. Das ist besser für die Umwelt und für deine Kleidung. Um Knitterfalten zu minimieren, nimm die Kleidung aus der Waschmaschine, sobald der Waschgang beendet ist. So musst du auch weniger bügeln.

REPARIEREN

Betrachte deine Kleidung als eine Investition. Wenn du sie pflegst, sieht sie so lange wie möglich gut aus, was bedeutet, dass du deine Lieblingsteile länger und öfter tragen kannst, was wiederum besser für die Umwelt ist. Mit dem Tragen kommt auch die Reparatur – es gibt keinen Grund, Kleidung wegzuwerfen, wenn sie Anzeichen des Alterns zeigt. Versuche stattdessen, sie zu reparieren oder wiederzuverwenden. Wenn du Ratschläge zum Reparieren deiner Kleidung brauchst, helfen dir unsere Teams in den Filialen gerne weiter.

RECYCLING UND UPCYCLING

Wir hoffen, dass du dein Lieblingsstück viele Jahre lang tragen wirst, aber wenn du es nicht mehr liebst, kann es gut sein, dass es jemand anderen glücklich macht. Also tausche es, upcycle es, verkaufe es oder verschenke es – und verlängere so seinen Lebenszyklus. Wenn es nicht mehr tragbar ist, entsorge es ordnungsgemäß bei einer Textil- oder Kleiderbank, damit es recycelt werden kann.
Unsere App herunterladen