Vor 15/12 bestellen, um die Lieferung vor 24/12 zu erhalten

Unser Woll-Versprechen

Wolle ist eine Naturfaser, erneuerbar, recycelbar und sogar biologisch abbaubar. Sie ist bekannt für ihre thermischen Eigenschaften, hält dich also warm, wenn es kalt ist und kühl, wenn es warm ist. Wolle ist eine feuchtigkeitsableitende Faser, und ihre natürlichen, selbstreinigenden Eigenschaften sorgen dafür, dass du Wollkleidung nicht so häufig waschen musst. Wenn du gut auf deine Wollkleidung achtest, wird sie dich über Jahre begleiten.
Our wool commitment

UNSER WOLL-VERSPRECHEN

Trotz all dieser Vorteile sind Schafzucht und Wollverarbeitung für einen großen CO2-Fußabdruck verantwortlich – durch den Einsatz von Chemikalien, den Ausstoß von Treibhausgasen wie Methan und die Bodenabtragung. Wir bei Scotch & Soda fühlen uns mitverantwortlich für den Erhalt des Ökosystems, das uns versorgt. Wir möchten einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leisten und dafür unseren Müll und Umwelteinfluss reduzieren. Deshalb haben wir uns dazu verpflichtet, bis 2025 mindestens 50 % unserer Wolle von bevorzugten Wollfasern zu beziehen.

Die folgenden Wollarten fallen für uns in diese Kategorie:

  • Verantwortliche Wolle (RWS-zertifiziert)
  • Bio-Wolle(GOTS-, OCS-zertifiziert)
  • Recycelte Wolle (GRS-, RCS-zertifiziert)
  • Merinowolle (RWS-zertifiziert)
  • Niederländische Wolle
  • Mohairwolle (RMS-zertifiziert)
  • Alpakawolle (RAS-zertifiziert)
  • Recyceltes Kaschmir (GRS-, RCS-zertifiziert)

Gleich geben wir dir noch einen detaillierteren Einblick zu diesen acht verschiedenen Wollarten.

Seit 2021 ist Scotch & Soda gemäß dem Global Recycled Standard (GRS), dem Organic Content Standard (OCS) und dem Responsible Wool Standard (RWS) zertifiziert – letzterer ist ein freiwilliger Standard, der sich für das Wohlbefinden von Schafen und den Erhalt der Ländereien einsetzt, auf denen sie grasen. Seit 2020 sind wir auch nach dem Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert.

Wir arbeiten eng mit unseren Zulieferern zusammen, um bessere Wollfasern zu beziehen und jeden Schritt unserer Wertekette – also alle Aktivitäten, die für die Produktfertigung notwendig sind – an die Produktkette des Standards anzupassen.

PLAN BIS 2025

Es braucht Zeit, Forschung und Innovationen, damit wir unsere Designs mit bevorzugten Wollfasern herstellen können. Deshalb haben wir einen Plan für unser großes Ziel ausgearbeitet, bis 2025 mindestens 50 % der Wolle, die wir in unseren Kollektionen verwenden, von unseren bevorzugten Wollquellen zu beziehen.

  • 2021: Zertifiziert nach GRS, OCS und RWS – aktueller Stand
  • 2022: 5 %
  • 2023: 20 %
  • 2024: 35 %
  • 2025: 50 %

VERANTWORTLICHE WOLLE (RWS-ZERTIFIZIERT)

Der Responsible Wool Standard (RWS) ist ein unabhängiger freiwilliger Standard, der unter Mitwirkung von Landwirten, Tierschutzexperten, Landnutzungsexperten, Marken und Einzelhändlern aus allen Teilen der Welt entwickelt wurde. Der RWS sieht eine Zertifizierung aller Standorte vor, die an der Produktion oder Verarbeitung von Wolle beteiligt sind. Dies gilt vom Anbau der Wolle bis hin zu allen Verarbeitungsstufen: vom Handel über die Beschaffung, die Garnspinnerei, die Herstellung von Stoffen und die Konfektionierung von Kleidung bis hin zum Einzelhandel.

Die Zertifizierung bestätigt, dass Schafe unter Einhaltung ihrer Fünf Freiheiten behandelt werden:

Die Zertifizierung bestätigt, dass Schafe unter Einhaltung ihrer Fünf Freiheiten behandelt werden:
  • Freiheit von Hunger, Durst und Fehlernährung
  • Freiheit von Unbehagen
  • Freiheit von Schmerz, Verletzung und Krankheit
  • Freiheit von Angst und Leiden

Darüber hinaus bestätigt sie, dass die besten Praktiken im Landmanagement umgesetzt werden. Für Landwirte bedeutet das:

  • Sie müssen die Kriterien von RWS einhalten, um das Land in einem guten, gesunden Zustand zu halten.
  • Sie müssen in ihrer Landwirtschaft innovative Praktiken des Landmanagements umsetzen, um Bodengesundheit, Biodiversität und heimische Arten zu schützen.
  • Ihre Landwirtschaften müssen in den RWS-Bereichen „Animal Welfare", „Land Management" und „Social Modules" zertifiziert sein.

Die RWS-Zertifizierung stellt sicher, dass die Wolle aus zertifizierten Betrieben in allen Verarbeitungsstufen ordnungsgemäß ausgewiesen und nachverfolgt wird. Dies bedeutet, dass die nachfolgenden Stufen der Lieferkette nach den Anforderungen des Content Claim Standard (CCS) zertifiziert sind.

BIO-WOLLE (GOTS-, OCS-ZERTIFIZIERT)

Unsere Bio-Wolle ist nach dem Organic Content Standard (OCS) und dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert, der bestimmte Anforderungen an die Landnutzung und die Verarbeitung stellt. GOTS verbietet auch den Einsatz von chemischen und synthetischen Düngemitteln auf dem Land sowie von Chemikalien bei der Verarbeitung von Wolle und der Abwasseraufbereitung.

RECYCELTE WOLLE (GRS-, RCS-ZERTIFIZIERT)

Die Produktion von Wolle ist sehr ressourcenaufwändig. Die Verwendung von recycelter Wolle ist daher eine gute Möglichkeit, die Lebensdauer dieser Faser zu verlängern. Recycelte Wolle verringert die Abfallmenge, und für den Recyclingprozess werden weniger Wasser und Energie benötigt als für die Herstellung von Schurwolle. Durch die Wiederverwertung von Wolle werden außerdem die Treibhausgasemissionen reduziert, da keine Schafe mehr gezüchtet werden müssen, bei deren Verdauung Methan freigesetzt wird. Wir halten uns an die Standards für recycelte Wolle, die vom Recycled Content Standard (RCS) und dem Global Recycled Standard (GRS) definiert und zertifiziert wurden.

MERINOWOLLE (RWS-ZERTIFIZIERT)

Merinowolle stammt vom Merinoschaf. Die Fasern bieten die gleichen Vorteile wie die von herkömmlichen Schafen, sind aber weicher und feiner. Daher eignet sich Merino für die Herstellung feinerer, leichterer Strickware, die atmungsaktiver sind. Merinowolle fällt unter denselben Responsible Wool Standard wie „reguläre" Schafswolle – unsere bevorzugte Option bei der Beschaffung von Merinowolle.

MOHAIRWOLLE (RMS-ZERTIFIZIERT)

Mohairwolle stammt von Angoraziegen. Mit ihrem unverwechselbaren gelockten Fell produzieren sie leichte, glänzende Fasern, die extrem weich sind. Nach Berichten über inakzeptable Praktiken in der Mohair-Industrie, haben wir uns bereits 2018 dazu entschlossen, die Verwendung von konventioneller Mohairwolle einzustellen. 2020 wurde der Responsible Mohair Standard (RMS) zur Gewährleistung des Tierschutzes geschaffen, der Teil des Responsible Wool Standard wurde. Aufgrund dieser neuen Zertifizierung verwenden wir Mohair wieder in unseren Kollektionen – allerdings nur, wenn es sich um zertifizierte RWS-Mohairwolle handelt. So möchten wir sicherstellen, dass die Wolle von Landwirten stammt, die ihr Land auf progressive Art und Weise betreiben, das Wohl der Ziegen in jeglicher Hinsicht respektieren und sie gemäß der Fünf Freiheiten behandeln.

NIEDERLÄNDISCHE WOLLE

Wir haben zum ersten Mal niederländische Schaf- und Alpakawolle in unserer Winterkollektion 2021 verwendet, und zwar in Zusammenarbeit mit The Knitwit Stable, einer Schaffarm mit kleinem Strickstudio in der Nähe von Amsterdam. Niederländische Schafe produzieren jährlich zwei Millionen Kilo Wolle. Da es in den Niederlanden aber keine Wollindustrie und aus diesem Grund auch keine Verwendung dafür gibt, gilt Wolle oft als Abfallprodukt.

Durch die Zusammenarbeit mit The Knitwit Stable unterstützen wir die Verwendung niederländischer Wolle. Gemeinsam mit The Knitwit Stable kreierte unser eigenes Design-Team einen Limited Edition Unisex Cardigan für die Winterkollektion 2021. Er ist aus 100 % natürlichem, ungefärbtem Garn gestrickt, das von Texelschafen und Alpakas stammt, die in den Niederlanden grasen.

Das ultimative Ziel dieses Projekts liegt darin, niederländische Wolle zurück in die Fashion-Lieferkette zu führen. Wir untersuchen derzeit, ob wir niederländische Wolle in unseren Kollektionen nutzen können, indem wir sie mit unserer existierenden Lieferkette in Europa verbinden.

Finde noch mehr zu unserer Zusammenarbeit mit The Knitwit Stable heraus.

ALPAKAWOLLE (RAS-ZERTIFIZIERT)

Alpakawolle stammt hauptsächlich aus Südamerika, genauer gesagt aus Peru. Diese Faser zeichnet sich durch ihre einzigartige Weichheit und Leichtigkeit sowie durch ihre Länge aus. All diese Eigenschaften machen Alpakawolle zu einer wertvollen Faser und hervorragend für die Herstellung weicher, robuster und feiner Strickwaren. Aufgrund der Landschaft des Landes stammt der Großteil der Alpakawolle von kleinen Landwirten, die nicht mehr als 50 Tiere halten und in den abgelegenen Regionen des Hochlands beheimatet sind. Sowohl Landwirtschaft als auch Wollverarbeitung sehen daher anders aus, weshalb ein Standard für Alpakawolle ins Leben gerufen wurde: der Responsible Alpaca Standard (RAS). Dieser Standard stellt das Tierwohl der Alpakas sowie Anforderungen für das Landmanagement sicher und verfolgt die Wolle von der Quelle bis zum Endprodukt.

RECYCELTES KASCHMIR

Kaschmirziegen haben ein doppeltes Fell: eine feine, daunige Unterwolle und ein raues Deckhaar. Die weichen, daunigen Haare haben eine einzigartige, feine Struktur, die in seidig weiche Fasern und schließlich in das Material verwandelt wird, das wir als Kaschmir kennen. 2019 wurden in Branchenberichten unethische Schermethoden wie Mulesing aufgedeckt, weshalb wir in unseren Kollektionen kein neues Kaschmir verwenden. Scotch & Soda verwendet ausschließlich Kaschmir von recycelten Quellen, der darüber hinaus GRS- oder RCS- zertifiziert ist, um den Lebenszyklus von Kaschmir zu verlängern.

Scotch & Soda verwendet ausschließlich Kaschmir von recycelten Quellen, der darüber hinaus GRS- oder RCS- zertifiziert ist, um den Lebenszyklus von Kaschmir zu verlängern.
Our cotton commitment

Unsere Baumwoll-Verpflichtung

Mehr erfahren
Our mission

Unsere Mission

Mehr erfahren
Our partners

Unsere Partner

Mehr erfahren
Sustainable and ethical supply chains

Nachhaltige und ethische Lieferketten

Mehr erfahren
Download the app